Beiträge von bella_b33

    Da ich gerade Thommys Beitrag über den Sportage gelesen habe, will ich mich auch mal wieder zu unserem Kia Sorento äussern:

    Mittlerweile steht der Sorento auf Winterfelgen und hat über 20tkm runter. Verbrauch ist zwischen 6,5 und 10,5 alles möglich(was ich bei der Fahrzeuggröße absolut super empfinde, ein X5 oder Touareg wird nicht mit deutlich weniger durchs Ziel gehen). Durch die 17 Zoller im Winter(235/65/17) ist der ohnehin schon sänftenartige Komfort noch einen Hauch gestiegen. Probleme bis heute natürlich nichts Wirkliches....okay, der Totwinkelassi rechts will manchmal nicht so richtig, nach längerer Fahrzeit und meine selbst erworbenen Reifendrucksensoren lassen sich nicht ordnungsgemäß anlernen. Ich denke mal, daß er mit gut 25tkm fürs erste Jahr durchs Ziel gehen wird(wobei da auch 10tkm für DE und IT Reise mit drinnen sind).


    Gruß

    Silvio

    Macht es einen Unterschied ob An oder Auto?

    Gut möglich! Auf OFF geht z.B. mein [lexicon='leaving Home'][/lexicon] gar nicht und auf AUTO geht es, je nach Dunkelheit....auf AN hab ichs leider noch nie getestet. Die Stellung nutze ich nur nachts vereinzelt, wenn ich keinen [lexicon='Dynamic Light Assist'][/lexicon] nutzen will. Genauso sieht es mit [lexicon='Coming Home'][/lexicon] aus....ich nutze es leider nicht.


    Gruß
    Silvio

    Ist auch beim [lexicon='Tiguan'][/lexicon] mit dynamischen Kurvenlicht so.
    Beim Rückwärtsgang leuchten dann sogar beide, Abbiegelichter.

    genau, ist bei meinem 2016er T1 auch so programmiert, im 2008er wars nicht aktiviert, sogar unser Mokka hatte das so :)


    Ich wusste nicht das der Tiger mit Xenon nicht Beides hat.

    Werksseitig hab ich es noch nicht gesehen, man kann es aber sicherlich programmieren, wenn man möchte.


    Gruß
    Silvio

    Du hast ja geschrieben das wahrscheinlich das Licht wenn man den Blinker betätigt oder in eine Richtung lenkt - defekt ist - das ist dann das Abbiegelicht.
    Und die Lampe vom Abbiegelicht ist im Nebelscheinwerfer.

    Stimmt so leider nicht. Beim Xenon-Frontscheinwerfer ist es so, daß beim Abbiegen keiner der Nebelscheinwerfer leuchtet, sondern nur das Abbiegelicht/statische Kurvenlicht im Hauptscheinwerfer(die H7 Birne).
    Ist zumindest bei meinen beiden Tiguanen werksseitig immer so gewesen.


    Gruß
    Silvio

    Angenommen, es gab einen Blechschaden und der Airbag ging auf. Der ehemalige Besitzer geht zum Schrottplatz und besorgt sich ein gebrauchtes Lenkrad mit Airbag. Und nuu?


    Wäre für mich eine Erklärung, warum da kein Originallenkrad drauf sitzt.

    Ja, sicherlich die schlechteste Möglichkeit, aber ja......anders kann ich mir den Rückschritt eigentlich auch nicht erklären.


    Gruß
    Silvio

    Der Compass wird in den einschlägigen Medien ziemlich verrissen, schließlich hat er weder vier Ringe noch ein [lexicon='VW'][/lexicon]-Emblem!
    Angeblich wäre die Lenkung shice und der Diesel zu "laut", auch und auch sonst ist er ja kein [lexicon='TIGUAN'][/lexicon] - von daher muss er einfach SHICE sein ...

    Ich hab jetzt nur die Daten bei Wikipedia recherchiert gehabt....

    welche alternativen gibt es denn das Lenkrad auszutauschen? es scheint ja doch alles komplizierter zu sein..

    Lederlenkrad gegen ein normales Lenkrad....eigentlich kaum? Das ist ja quasi eher ein Rückschritt. Oder hat das normale Lenkrad Multifunktionstasten, welche das Lederlenkrad vorher nicht hatte(evtl. hat der Vorbesiter da etwas nachgerüstet ohne [lexicon='VW'][/lexicon] in Kenntnis zu setzen). Oder das Originallenkrad war nicht mehr schön, Leder kaputt o.ä......oder der Wagen hatte nen Treffer bei dem der Fahrer das originale Lenkrad verbogen hat oder oder oder. Kontaktier bitte den Verkäufer und lass vielleicht das Auto mal überprüfen, ob nicht doch mal ein Schaden vorlag, wenn der Verkäufer Dir nicht weiterhelfen kann.


    Natürlich ist alles was ausserhalb von [lexicon='VW'][/lexicon] an dem Auto gemacht wurde, auch nicht bei [lexicon='VW'][/lexicon] aufgelistet.


    Gruß
    Silvio

    Na klar, bei Euren Straßen sehe ich sowas als überhaupt kein Problem. Vor allem,ist der Motor mit den Kilometern scheinbar wirklich nie so richtig kalt geworden. Natürlich können auch bei solchen Vielfahrern Problemchen auftreten. Ein Bekannter von mir hat nen Amarok(2.0 BI-[lexicon='TDI'][/lexicon]), macht auch grob 70tkm im Jahr und geht sehr sehr pfleglich mit der Technik um. Letztens bei 250tkm kam der AGR Kühler, davor gab es ein Problem mit der 8-Stufenautomatik, ansonsten aber problemlos bisher.


    Gruß
    Silvio

    Hi Michael,
    Lückenlos Checkheft gepflegt bei [lexicon='VW'][/lexicon]?
    Wichtig: Wie sieht es mit der Steuerkette aus. Wurde Kette und Kettenspanner schon getauscht. Wenn nicht, dann auf jeden Fall die Längung prüfen lassen(rechtes Rad ruter, Radhaus raus, Turboleitung ab, dann gibt's ein Schauloch am Kettenkasten, wo man mit Handy, Spiegel schauen(oder mit einem Draht ertasten) kann, wieviele Zacken der Kettenspanner draussen ist.
    Beim Kaltstart des Motors auf kurze Klappergeräusche von der Kette achten(war bei mir immer so ein halbsekündiges "RRRRRRAAAAAT"), aber Achtung, ein Klackern ist immer vorhanden, das ist die Hochdruckpumpe für die Einspritzung, die von der Nockenwelle mit angetrieben wird.
    Klingt ca. so und ist völlig normal:





    Bei der Probefahrt auf Poltergeräusche und Spiel in der Lenkung achten. Peter hat Recht, ich hab bei 80tkm einiges an Buchsen gewechselt bei meinem Ex-Tiger(der auch 12/08 2.0TSI war, aber mit 170ps).


    Gruß
    Silvio

    bei allen Neuwgagen die ich bisher gekauft habe, war mindesten für 50 KM Benzin drin.

    Meine letzten 5(Chevrolet, Opel, Opel, Volkswagen, Kia) hatten grundsätzlich Striche in der Restreichweitenanzeige und aufliegenden Tankzeiger, damit traut man sich nicht weit....egal, bei fast jedem Autohaus ist doch irgendwo in der Nähe eine Tanke. Bei uns in der Stadt sind das z.B. in jede Richtung zwischen 500 und 2000m zu insgesamt 5 Tankstellen. Wenn die Tanke nicht in Sicht war und ich nicht ortskundig, hat der Mann von der Übergabe direkt vorgeschlagen, wo ich gleich tanken kann.

    Aber ist eine Unferschämtheit das kaum Treibstoff im Tank war!!

    [lexicon='AFAIK'][/lexicon] bei Neuwagen normal. Unsere(zugegeben nicht in DE gekauften) Fahrzeuge, waren quasi alle so leer, daß man Angst damit hatte vom Hof zu fahren. Vaters 5er BMW Ende der 90er bekam vom Händler ganze 20L Sprit spendiert :thumbup: .



    @Giottos
    Herzlichen Glückwunsch zum Kodiaq, ich find ihn sehr sehr schick. Wäre auch für uns ein Kandidat gewesen(aber jetzt haben wir den Sorento und sind mit ihm auch sehr sehr zufrieden :))
    Was ich wohl etwas störend empfinden würde, das Dachrollo lässt noch Licht durch.....bei uns ist es absolut dunkel von oben, wenn ich das Rollo zumache(quasi wie in einem Auto ohne Schiebedach :)). Da würde ich wohl etwas mit eine leichten Tönungsfolie nachhelfen :)


    Gruß
    Silvio

    Der Karoq steht ab 04.11 in D bei den Händlern. Drin gesessen hab ich ja schon, dann wird er endlich zur Probe gefahren.

    Sieht super aus......und das Raumplus des neuen [lexicon='Tiguan'][/lexicon] brauche ich eigentlich gar nicht(wir haben ja jetzt den Sorento für die langen Familienreisen). Ich glaub, der wäre was für mich....und wenn es ihn denn mit Diesel in Russland gibt(was beim Yeti und Octavia Scout leider nicht der Fall war, beim Kodiaq gibt es aber einen 150ps 2.0 [lexicon='TDI'][/lexicon]), wäre es perfekt.


    Gruß
    Silvio

    Nur: wie soll da eine Motorbremse funktionieren?
    Motoreingriffe, ja. Aber sonst?

    Hi Leguan,
    Motoreingriffe und runterschalten.
    Ich habe hier bei mir ein paar Berge, wenn ich die ohne Tempomat mit 70 anfahre und herunterrolle, habe ich unten 95 stehen. Fahre ich mit Tempomat 70, dann komme ich den Berg im 3. Gang mit 75km/h runter. Das müsste also dann beim neuen [lexicon='Tiguan'][/lexicon] auch ohne Bremseingriffe realisiert werden.
    Wir haben im X3 einen Tempomaten mit Bremsfunktion(nicht aktiv!), der tritt gefühlt ordentlich aufs Pedal, wenn man am Ortseingang den Tempomat von 100 auf 50 setzt.....kurzer "work around": Ich deaktiviere den Tempomaten einige hundert Meter vorm Ort und lasse mich reinrollen um ihn dann bei 50 wieder zu setzen(jaaa, ich weiß, ich bin Tempomat-Suchtie :D).


    Gruß
    Silvio

    Hi Leguan,
    Mich würde mal interessieren, ob die [lexicon='ACC'][/lexicon] auch mit die Motorbremse nutzt, wenn keine starke Bremsung erforderlich ist.
    Ich kenn bisher nur die Tempomaten von meinen beiden 1er Tiguanen(dem 2008er Ex und dem Jetzigen 2016er):
    Der 2008er bremste null und ließ sich bergab einfach mit eingelegtem Gang immer schneller rollen.
    Der 2016er versucht bei Überschreiten der gewählten Geschwindigkeit um ca. 5km/h dann mit Runterschalten dem Schneller werden entgegen zu wirken. Bremseinsatz ist bei diesen beiden Tempomaten gar nicht(was ich auch soweit gut finde).


    Gruß
    Silvio