Beiträge von bella_b33

    Zumal der neue Tiguan II FL ja erstmal dem Auge gefallen muß

    Moin Peter,

    Genau das ist für mich auch irgendwie ein Problem. Das Facelift sagt mir überhaupt nicht zu...mit der Front kann ich mich nicht so richtig anfreunden. Der Vor FL guckt schön finster vorne 8)


    Gruß

    Silvio

    Könnte eine schwächelnde Batterie evtl. die Ursache sein (obwohl...hatte ich zwar vor 2 Wochen wieder voll aufgeladen & startet auch einwandfrei das Fahrzeug..)

    Ich hab nach 7 Jahren beim Ex-Tiguan(2008er BJ, MJ 2009) auch die Batterie immer fleissig vollgeladen....er sprang auch augenscheinlich recht gut an. Dann einmal gemessen: Bei Anlasserbetätigung brach die Spannung auf unter 9V zusammen. Warnleuchten hatte ich damit noch keine, zum Glück. Die Batterie habe ich dann aber ziemlich schnell in Zahlung gegeben für eine Neue. Ich hatte nämlich eine längere Dienstreise im Winter vor mir und da riskiere ich wegen 60Eur nichts. Da es keine AGR war, kam das nicht so teuer am Ende und wechseln kann man sowas ja selber mal eben :).


    Beim 2016er Tiguan 1 hatte ich im Winter nach richtig eisigen Männer-Kaltstarts(also Ende -20 oder schon in den -30ern)

    ein paar Mal die Rückfahrkamera nicht verfügbar. Also man merkt, die Bordelektronik besinnt sich in Mangelzeiten auf das Wichtige ;).


    Wenn ich übrigens die Warnlampen so deute(wobei es für Rückfahrkamera keine Warnlampe gibt, also lass ich Die mal raus) sehe ich, daß es Dinge sind, die auch von den ABS Sensoren abhängig sind. Evtl. liegt auch dort irgendwo der Hase im Pfeffer.


    Batterie am Besten mal messen bzw. testen. Ohne Last und unter Last wäre interessant


    Gruß

    Silvio

    nö, meiner hat keine Fernentriegelung.

    Hast Du....hat jeder Tiguan! Nur muss man Die erstmal finden....wenn man das nicht weiß, kann man es vergessen. Radhausschale lösen und von hinten an den Stellmotor ran, da ist ein Knop.


    Ich hatte mit beiden Tiguanen nicht einmal ein Problem. Das ging einfach immer....trotz gröbstem Dreck(im Vergleich zu KFZ, die in Deutschland und Mitteleuropa umherfahren).


    Gruß

    Silvio

    Probleme mit hohem Ölverbrauch hatte ich bei den letzten beiden 2.0TSI auch nicht. Der erste zog sich ein wenig rein, der 2. aus 2016 gefühlt fast gar nichts. Ich hoffe, daß mein 2019er 2.0TSI die Sache so fortführt. Gestern mal nach 2tkm im Bordmonitor geschaut(wir haben ja keinen Ölmeßstab mehr, oh Graus), er ist noch voll bis oben hin.


    Gruß

    Silvio

    Hmm, wenn das Abbiegelicht an beiden Seiten funktioniert bin ich ratlos....das war es bei mir am alten Tig nämlich immer, wenn die Meldung kam. Da hat aber auch nichts geblinkt.


    Ich hab gerade im Kopf, daß wir das Thema vor nen paar Wochen irgendwo anders(glaube im Motor-Talk) durch haben und dort war es einer der Höhenstandsgeber, welche an den Achsen sitzen und die Daten für die Leuchtweitenregulierung erfassen.


    Gruß

    Silvio

    Hi FSI Tiger,

    Auch hier nochmal, herzliches Beileid. Nur auf den Kettenspanner würde ich die Schuld aber dennoch nicht schieben. Der fährt auf jeden Fall bis zu einem bestimmten Grad aus und rastet ein, so daß er nicht einfach wieder zurückfahren kann. Selbst mit dem(eben im MT-Forum erwähnten) kaputten Rückschlagventil im Spanner ist das so noch gängig. Wenn die Kette aber nun etwas zu sehr gelängt ist, reicht das aber nicht mehr aus und dann bekommt man beim Kaltstart ein kurzes Ratschen(und begünstigt in diesem Moment eben auch nen Übersprung der Kette), bis der Öldruck da ist.


    Gruß

    Silvio

    Der gute Mann(mika85 aus dem Motor-Talk Forum), der damals bei meinem 2016er Tig mit DLA versuchte das TMC freizuschalten, meinte so beiläufig, daß man bei den mitteleuropäischen Tiguanen den Sign-Assist einfach so aktivieren könne, wenn die Kamera vorhanden ist.


    Er hat es auch bei meinem russischen Modell probiert, nur wollte es dort irgendwie nicht. Mir fehlte das aber nicht so wirklich....


    Gruß

    Silvio

    Hi Maurice,

    Müsste eigentlich nach erfolgreicher Anmeldung funktionieren. Evtl. noch ne Bestätigungsmail abwarten??? Bei mir ist die Registrierung leider schon ein paar Jahre her. Peter, unser Admin kann da sicher eine verlässlichere Aussage zu machen.


    Gruß

    Silvio

    Man kann wohl beim Touareg das Motor vorheizen codieren....das ist lediglich ein Magnetventil, was den Motor vorheiztechnisch aufs Abstellgleis stellt und den Innenraum heizt.

    2400 ist natürlich ne Ansage, wow! Ich habe hier in allen Autos Fernstart, das macht warm, lädt die Batterie und mann kommt gut duch extrem kalte Zeiten(wir nutzen das extremst selten aber manchmal ist es super, dass man sowas hat(Ami Fahrzeuge haben sowas ja serienmäßig...auch VW). Jetzt, so bei minus 12 Grad, fahr ich aber ganz normal ohne solche Spielereien.


    Was mich(als Bastler) am Touareg stört....ich kann keine einzige Glühlampe gegen ne LED tauschen.... selbst Schminkbeleuchtung, Kofferraum (3 Lampen) oder Pfützenlicht... alles ist LED


    Gruss

    Silvio

    Moin Ingolf,

    Nein, das ist eigentlich normal hier, wenn man etwas besseres möchte. Wir könnten auch in die Bretterschule gehen, die uns zugewiesen worde, was dann nur 4km Fahrt wären. Wir jodeln jeden Tag 2x ins Stadtzentrum und wieder zurück, damit Junior dort auf eine gehobenere Schule(Gymnasium) gehen kann. Somit machen wir am Tag mindestens 48km Fahrt....meist sinds eher über 60(man hat ja auch noch Erledigungen in der Stadt).


    Gestern abend bei 5°C Anweisung der Chefin, Autos nochmal schnell waschen es wird kalt und trocken für die nächsten Tage, somit haben wir erstmal saubere Autos :)

    Ihr Sorento in die leicht warme Garage, mein Touareg frisch gewaschen unters Vordach....da wir dann schon eher mit heissem Wasser kärchern, verdunstet das recht gut und die Türen kleben morgens kaum. Heut morgen -12°C und ordentlich Wind...WOW! Ich habe im Moment weder Standheizung noch Fernstart, also rein, gestartet und direkt losgefahren.

    Erstmal kam die Feuchtigkeit aus dem Innenraum direkt an die Frontscheibe(ich hatte die Fahrerfußmatte gewaschen) und ich dachte, jetzt kann ich 5min stehen bleiben, bis das Auto frei ist(so kenn ichs von meinem Tiguan, der hatte leider null Zuheizer) und quälte mich im Schrittempo bei mir durchs Wohngebiet, während ich den Frontscheibenbelüftungsknopf auf der KLimaanlage drückte....nach 1min/ ca. 300m Fahrt war die Geschichte komplett vorbei und die Heizung spukte genug warme Luft aus, daß die Front- und Seitenscheiben frei wurden. Ich hab leider auch keine beheizte Frontscheibe, aber bin aufs neue begeistert, wie schnell das Dingen warme Luft gibt.


    Gruß mit -12,5°C

    Silvio

    Hallo Ingolf,

    Oh, E-Klasse ist natürlich auch was Feines. Schön ruhig und komfortabel! Dann wünsch ich Dir nachträglich gute Fahrt mit dem Neuen und viel Spaß!

    E-Auto fände ich BTW auch sehr interessant als Wägelchen für die Stadt, denn der Strom kostet hier nachts nur 2,5cent und tagsüber 5cent....rechnen wir mal nen Verbrauch von 20kwh/100km, kommen wir da auch 50cent bis 1Eur, je nach Ladezeit. So macht Elektromobilität Spaß! Nur jetzt kommt der Haken: Es gibt kaum E-Fahrzeuge und wenn dann nur irgendwelche gebrauchte billige Privatimporte(somit auch keine Werkstatt, die sich mit sowas richtig auskennen würde). Dacia(Renault bei uns) bietet jetzt nen Hartplastik-Elektro-Kangoo für den Preis eines vollausgestatteten Kia Sorento(ca. 40Teur) an. Okay....dann eben vorerst nicht. Wenns mal was Nettes von Kia, VW, Hyundai für nen erschwinglichen Preis gibt, denke ich drüber nach.


    Bezüglich Felgenauswahl: Ich hab beim Händler erst einmal die Sommerfelgen mit Winterreifen bestückt, um fahrtüchtig zu sein. Daher wäre das dann schon die Sommerfelge. Ja, die Modelle gefallen mir auch alle irgendwie...ich schau mal, was ich letzten Endes im Frühjahr anschaffen werden. Reifensensoren nicht vergessen(kostet einer mittlerweile auch nur noch 30Eur, war mal teurer, beim Tiguan), man verflucht die Mehrkosten für nen Moment aber es ist super, kleinste Druckverluste im Auto angezeigt zu bekommen. So bin ich mit dem Kia auf dem Weg nach Deutschland nochmal kurz rechts ran, weil ich 2 Wochen vorher 1 Rad aufgepumpt hatte, was 0,2Bar weniger hatte und es nun schon wieder um 0,1 hinterher hinkte. So ne Reifenreparatur kostet in Russland 3Eur(manchmal auch nur 2 ;)), in Deutschland weiß ich gar nicht....sicherlich teuer(30Eur mindestens, schätze ich).


    Im Moment kann ich gar nicht so viel fahren, wie ich gern möchte. Maximal den Junior 12km zur Schule morgens und tagsüber einige Wege in der Stadt :). Wir fliegen die Tage nach Deutschland(beruflich NRW und ein wenig privat Thüringen), das wär ich am liebsten direkt mit dem Touareg gefahren. Aber man hat uns seitens Geschäftspartner schon die Flugtickets geschickt und ich müsste dann auch auf normale Winterreifen umwechseln und Diese auch erst einmal anschaffen(ich fahre hier, wie immer, auf Spikes) und da der Winter gerade in den Startlöchern steht, ist das sicher auch nicht überall super zu fahren, denke ich.


    Gruß

    Silvio

    Schönes Auto, Silvio. Allzeit gute Fahrt damit.

    Danke Ingolf! :)



    Große Autos haben schon was.

    Ja, z.B. haben sie Parkplatzprobleme und nen großen Tank ;). Ich bin ehrlich froh, daß der Touareg wohl kaum nen deutsches Parkhaus sehen wird(vielleicht 1-2 Mal pro Jahr im Erfurter Stadtzentrum, wenn überhaupt).

    Bezüglich Tanken hab ich gestern mit 3/8(es sind ja nun nur noch 8 LEDs) vollem Tank das Dingen mal absolut randvoll gemacht und 70 Liter in den 75 Liter Tank reinpressen können....bei ner Restreichweite von 230km vorher(also sicher noch 25 Liter drinnen, ich bin derzeit nur in der Stadt unterwegs). Soll heissen, ich hab den Trümmer irgendwie um 20 Liter übertankt 8o und ich bekäme 95 - 100 Liter rein? Somit könnt ich jetzt rotzfrech behaupten, ich schaffe spielend 1000km mit einer Tankfüllung auf Langstrecke(russisch Landstraße mit 100-110).

    BTT: Ja, Einsteigegefühl, Haptik, Motorgeräusch und Wahrnehmung im Auto sind schon was anderes als im Tiguan....was ich vom Atlas(Teramont) eben nicht behaupten könnte. Es fühlt sich sogar wertig an, wenn man den kleinen 4-Zylinder startet....klingt irgendwie aussen etwas dumpfer als bei meinen Tiguanen und innen generell sehr gedämpft.


    Im Moment bin ich bezüglich Sommerrädern noch am Hadern: Soll ich auf 19" wechseln...aber warum...selbst ne 19 wirkt wohl aufm Touareg kaum so richtig gut groß. Dann besser diesen urigen Offroad-Look beibehalten mit den unlackierten Plastikteilen untern herum und den großen 18" Reifen, welche leider NULL OFFROADTAUGLICH SIND(es sind Goodyear Eagle F1 SUV, welche scheinbar High Performance Straßenreifen sind, Foto häng ich mal mit an)


    Aber egal, im Prinzip hatte ich auf den Tiguanen auch immer ersteinmal die Werksbereifung drauf um sie abzufahren(den Letzten sogar mit Werksbereifung verkauft).

    Felgentechnisch hab ich jetzt ein paar Dinge fokussiert(mit den Angeboten, die ich hier vor Ort habe):

    Originalfelge Nachbau, sieht okay aus, finde ich


    Y-Speiche, front poliert, Rest dunkelgrau...imho die coolste Optik

    leider sind das beides Nachbauten(firma Replay, kein Problem, hatte den Zweitradsatz für alle Fahrzeuge bisher von solchen Firmen, aber man hört halt Dinge....und das beunruhigt)


    Die Beiden sind vom italienischen Hersteller MAK....wenigstens eine Marke, einmal schwarz komplett und einmal polierte Front....


    Das sind so die Dinge, die mich im Moment beschäftigen(aber auch noch Zeit haben bis zum Frühjahr).


    Im Moment steht noch der Verbau der Alarmanlage an, das wird wieder ne Starline(weiß gar nicht, ob es Die in Deutschland gibt), mit Fernüberwachung. Allerding nerven mich die fetten Pager, somit bekommen die Autoschlüssel nur noch nen kleinen Transponder zur Authentifizierung beim Öffnen und Starten und die Anlage kann im Detail per Handy-App abgefragt werden(muss man ja nicht ständig). Vielleicht werd ich doch noch nen Pager mitbestellen, ich schau mal. GPS werd ich auf jeden Fall mit reinhauen, kostet 50Eur extra. Die Anlage ansich kostet derzeit 170Eur + Verbau und Programmierung 70Eur. Die Anlage stört auf jeden Fall den CAN Bus und ist per Codegrabber nicht auslesbar, somit kann keiner mal so einfach einsteigen und nen Schlüssel per Dongle anlernen. Keyless-Türöffnung hab ich ja nicht....nur Keyless-Start im Innenraum.


    Gruß

    Silvio

    zum Chippen, ist da nicht zwingend 98 Oktan vorgeschrieben?

    Kalli,

    Bei meinem letzten 2.0TSI CCZD 180ps war 98 schon vom Werk aus vorgeschrieben, jetzt beim 252ps(frag mich bitte noch nicht nach den Motorkennbuchstaben) steht auch eine 98 im Tankdeckel und 95min klein darunter.

    Ich versuche es mal zu erklären: Je mehr Oktan desto mehr Klopffestigkeit. Je klopffester der Sprit ist, desto früher vor oberen Totpunkt des Kolben kann man das Gemisch schon zünden, ohne des es klopft(unkontrolliert explodiert, was auf Dauer sehr schädlich ist) und damit kann man scheinbar viel an Leistung generieren. Was nun passiert, wenn man weniger Oktan tankt, wenn der Motor über seine Klopfsensoren feststellt, daß es anfängt leicht zu klingeln, wird die Zündung direkt auf später gestellt und die Motorelektronik springt in ein leistungsschwächeres Kennfeld.
    Wieviel Leistungsverlust das dann ist(vor allem bei nem gechippten Fahrzeug) kann ich Dir nicht sagen! Man hat immernoch den Joker, daß man mehr einspritzen und mehr Ladedruck geben kann...also wird auch noch in einem gewissen Maße Mehrleistung vorhanden sein(denke ich zumindest). Ich kann leider nicht immer 100 oder 98 Oktan tanken(Verfügbarkeit ist leider vergleichsweise unterirdisch, wenn man aus den großen Städten herausfährt). Ich versuche aber alle Tankstopps so zu planen, daß ich 100 Tanken kann....aber auch vom Ex-Tiguan kann ich sagen, daß er auf 95er noch ziemlich okay lief. Ihm fehlte das letzte Quäntchen Giftigkeit im Anzug und er hat sich gefühlt 0,3Liter mehr reingezogen....also es geht schon.

    Ich könnte jetzt eigentlich sagen, weil ich den Touareg eh kaum voll fordere(im Gegensatz zum Tiguan ;)), könnte ich auch Premium 95er tanken....aber es kostet nun nicht die Welle mehr (gut 3Eur auf 50Liter) und ich tue dem Motor etwas gutes + erfreue mich an nem Quäntchen Minderverbrauch ;)

    Viel Spass mildem neuen Tiguan!!!!


    Danke....ist aber ein "großer Tiguan" ;)


    Gruß

    Silvio