Lack blättert ab...

  • Moin Leute,

    ich werfe mal eine Frage in die Runde, vielleicht hat der eine oder andere ähnliche Probleme. Zumindest beim Tiguan gab es die wohl...

    Also:

    Ich fahre einen Tiguan II, Baujahr 2017. Der Wagen ist gute 2 Jahre alt.

    Problem:

    Im unteren Bereich der Heckklappe habe ich gravierende Lackschäden entdeckt. Die Unterkante der Klappe ist quasi fast komplett lackfrei (Abrieb?). An einigen angrenzenden Stellen ist der Lack auf der Heckklappe teilweise fingernagelgroß abgeblättert und löst sich. Heute bei VW gewesen und auf unfreundlichste Art abgewiesen worden (Tenor: Entweder Steinschlag, Auffahrunfall oder der wasserbasierte Lack sei Schuld). Der Lack löst sich exakt auf beiden Seiten gleich. Steinschlag ist also unlogisch.

    Es kann doch nicht sein, dass bei einem 2-3 Jahre alten Auto für 40T der Lack abfällt...


    Leute... Hat jemand von euch ähnliche Probleme?


    Danke für eure Rückmeldungen!!! 😊

  • Der Tiguan ist geleast worden 10/2017. Nun gab es Probleme nach der Rückgabe.

    1. an der Unterkante der Heckklappe ist stellenweise die Farbe ab. Nach einer Reinigung durch eine unabhängige Firma wurde uns dies gezeigt.

    Es wurde vermutet, dass die Hecklappe nicht richtig eingestellt ist und auf den "Stoßfänger" schlägt. Dies wurde beim Räderwechsel auch bei VW

    angezeigt. Nach Sichtung durch einen Mitarbeiter wurde dann erklärt das die Klappe nicht verstellt werden kann. Damit war das erledigt.

    Bei der Abgabe wurde uns nun erklärt wir wären mit der Klappe irgendwo angeschlagen und sollen 350 € für die Lackierung bezahlen.


    2. Da sich die Lieferung des neuen Tiguan III etwas hinzog waren wir auch dran mit TÜV und AU. Die Plakette wurde zugeteilt mit Hinweis das die Bremsscheiben hinten Randkorosion aufweisen. Bei Abgabe des Tiguan hat ein anderer Gutachter das Fahrzeug unter die Lupe genommen. Neben dem oben beschriebenen Lackschäden an der Heckklappe wurde nun auch erklärt, dass die hinteren beiden Bremsscheiben ebenfalls ausgewechselt werden müssen für ca. 700€. Laufleistung bei Abgabe: 45000 Km.


    Hat jemand ähnliches erlebt?

  • Nein, vor 2 Jahren habe ich meinen Tiguan zurück gegeben. Nach 4 Jahren mit 80Tkm, er hatte einen Mini-Einschlag in der Fahrertür, den hat man als übliche Gebrauchsspur hingenommen. Selbst ein vom Händler verlegtes Kabel für die Dashcam konnte drin bleiben. Obwohl ich keinen weiteren VW gekauft habe, ich wurde mehr als fair behandelt.


    Ich hoffe das es beim jetzigen Karoq im August auch so ähnlich läuft. Allerdings sind dann 3 Jahre rum und er bekommt von mir noch den TÜV und ich hoffe das die Bremsen bei knapp über 60Tkm auch noch etwas halten ... ansonsten, wie es im Vertrag steht, muß ich sie wechseln lassen.

    nette Grüße :)