Tiguan II erheblich weniger quer Beinfreiheit - KO Kirterium für mich.

  • Hallo,
    ich habe einen [lexicon='Tiguan'][/lexicon] 1. Wollte jetzt den [lexicon='Tiguan II'][/lexicon] kaufen.
    Nach 5 Minuten Probefahrt spürte ich dass mein Knie an der Mittelkonsole anliegt. Und zwar der Knochen direkt auf dem Kunststoff.
    Beim alten [lexicon='Tiguan'][/lexicon] ist der max Abstand der Knie 68 cm beim neuen 59 cm. Noch erheblicher ist dass beim alten [lexicon='Tiguan'][/lexicon] die Konsole ca nach 1/4 der Schienbeinlänge dieses berührt, beim neuen berührt das Scheinbein etwas unterhalb des Knies die Konsole, eben Knochen auf Kunststoff.
    Ich habe 2 Probefahrten gemacht und bin zum Ergebnis gekommen, das ich den [lexicon='Tiguan II'][/lexicon] nicht kaufen werde obwohl er mir ansonsten sehr gut gefällt.


    Ich bin mal gespannt ob ich der Einzigste bin, dem es so geht

  • mein Knie an der Mittelkonsole anliegt

    Das habe ich bei Probefahrten auch so erlebt.


    Bei einem Wochenendausflug über drei Tage und ca. 450 km habe ich das dann überhaubt nicht mehr wahrgenommen.


    Dieser Umstand ist schade für Dich.



    Die Zulasssungszahlen sprechen da allerdings [lexicon='imho'][/lexicon] eine klare Sprache :rally:

  • Hallo Hans,


    ich habe das auch so in Erinnerung, ich kenne jetzt die Maße nicht so genau wie du sie hier nennst aber ich habe genau den Druck an besagter Stelle in Erinnerung.
    Die Mittelkonsole ist eben beim [lexicon='Tiguan II'][/lexicon] viel höher gezogen und das seitliche Knie liegt an und es drückt genau auf den seitlichen Knochen.


    [Blockierte Grafik: http://i.ndtvimg.com/i/2016-04/2016-volkswagne-tiguan-dashboard_827x510_41461140286.jpg]


    im Vergleich dazu der [lexicon='Tiguan'][/lexicon] I


    [Blockierte Grafik: http://static.classistatic.de/imagegallery/volkswagen/tiguan/volkswagen-tiguan-vag_tig_07_trendfun_4.jpg]



    Da an besagter Stelle leider nur harter Kunststoff ...

  • Hall Peter,
    deine Fotos zeigen es ganz genau.
    Ich denke dass [lexicon='VW'][/lexicon] das so gemacht hat weil es chick ist. BMW & Co sind ja schon länger so unterwegs.
    In einem Rennwagen oder bei sehr sportlicher fahrt und gerade in Kurven ist es wohl am Besten wenn man eng mit der Maschine verbunden ist. Ich denke diese emotionale Qualität wird damit ganz bewusst bedient.
    Und, dieser Raum hatte was von diesem einfaches Style eines Geländewagens.
    Ein [lexicon='SUV'][/lexicon] versteht sich heute aber anders. Hat eher was mit intensiver Technik und Luxus.
    Von daher verstehe ich die Entscheidung von [lexicon='VW'][/lexicon] und das diese Entscheidung richtig ist, zeigen dann offenbar die Zulassungen.


    Ich bin aber eher ein legerer Fahrer und möchte es bequem haben.


    Und, wenn man es mal so sieht. Die Autos werden immer breiter aber der Knieraum in der quere gesehen nicht.


    Nun denn, sehr schade,
    Mir gefiel am [lexicon='Tiguan'][/lexicon] dass er eben vorne diesen großen Raum bietet, dass er Limusinenhaft fährt, gut zieht und dabei leise ist.
    Deshalb hätte ich gerne den neuen gekauft. Und ich kenne bisher auch keine alternative. Werde auch die suche gehen müssen

  • Hallo Hans,


    mal abgesehen von dem vielen wenn und aber und was so alles modern ist, man könnte ja solche "Engpässe" mit dem entsprechenden Material gestalten, will sagen polstern.


    Als Alternative, da sehe ich persönlich momentan nur den KodiaQ, allerdings sieht er an besagter Stelle nicht besser aus, jedenfalls was man auf Bildern so erkennt. Hier wird man erst das Material erleben müssen.


  • Ich kenne zwar den [lexicon='Tiguan II'][/lexicon] noch nicht, aber das schein wohl ein Trend zu sein.


    Habe auf der Motorshow in Essen im neuen Peugeot 3008 gesessen
    und kam mir vor wie in einem Flugzeugcockpit. Total eingeengt und viel zu viele Knöpfe. Da haben wir ja
    in unserem Mini noch mehr Platz und da sind die Schaltwippen ja auch Kult ; )


    Immerhin hatte der Fahrersitz im 3008 eine Massage-Funktion.


    Direkt daneben war der Skoda-Stand mit dem neuen KodiaQ. Ich habe zwar nicht genau darauf geachtet,
    aber auch im Fahrersitz war es ein positives Raumgefühl mit viel Platz so wie im X-Trail. Insgesamt wirkte
    auch alles sehr aufgeräumt mit nicht so viel Schnick Schnack und Knöpfen.


    Hier im Verwandtschaftsforum sieht man bei diesem Bild ganz gut, dass zwischen Sitz und Konsole mehr
    Platz ist:



    Wir fahren ja in unserer Freizeit Bulli und da sind wir den Platz gewohnt. Aber wer lieber Formel I mag ...

  • ein saublöder Trend!

    sind zum Beispiel auch diese saublöden USB Anschlüsse, bis jetzt liegt mein iPod in der Mittelarmlehne.
    Beim [lexicon='Tiguan II'][/lexicon] müßte ich ihn in Zukunft immer wegräumen und NEIN ich will das nicht, ich will auch nicht meine gesamte Musik auf SD konvertieren oder was ich.
    Clever beim KodiaQ gelöst, USB auch vorne aber Blende drüber.
    Schaut euch die Button in der Mittelkonsole an, wie ich finde beim KodiaQ besser gelöst. Was ich als Fahrer am ehesten benötige ist näher an mir dran, was der Beifahrer auch benötigt ist in seiner Reichweite (Zentralverriegelung).
    Auch das sie die Außenmaße immer vergrößern müssen, der [lexicon='Tiguan II'][/lexicon] in der Breite, der KodiaQ verlässt in der Länge das kompakte Segment. Dafür werden sie flacher und büßen an Sitzhöhe ein, wobei ich beim KodiaQ dazu noch keine Daten habe.

    nette Grüße :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Peter () aus folgendem Grund: RSK

  • sind zum Beispiel auch diese saublöden USB Anschlüsse

    Ich hab ja im 2016er den USB Port auch schon vorn in der Mittelkonsole. Noch so ein kurzes Micro USB Kabel drangesteckt(die waren früher bei Nokia dabei, ca. 10cm lang) dran und das Telefon liegt perfekt angeschlossen ohne Gewirr unter dem Aschenbecher. Wenn man natürlich die ganze Zeit den MP3 Player im Auto liegen lassen will ist diese Position nicht optimal.


    Gruß
    Silvio

    Live aus Russland
    - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI 03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung, usw.
    - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.

  • Die früh hochgezogene breite Konsole ist ergonomisch - für die Quer Kniefreiheit - ein Rückschritt, da sie eine reduzierte Freiheit gegenüber dem Vorgängermodell bietet.

    Muss ich mir wirklich mal anschauen....wobei, ich komm im engeren Mokka locker 700km weit am Tag, da werd ichs in nem TigII auch sicherlich schaffen. Wenn ich wieder daheim bin, werd ich mal die 160km zum nächsten Händler tigern und probesitzen(vielleicht sogar ein Stückchen fahren).


    Gruß
    Silvio

    Live aus Russland
    - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI 03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung, usw.
    - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.