VW will sich vollständig elektrisieren...

  • Guten Tag zusammen,


    ich habe hier einen Bericht gefunden...
    Aber bitte liest das selber auch mal:



    Ich glaube nicht was da steht, der Preis eines E-Autos wird auch in 10 Jahren mehr sein wie ein vergleichbares Diesel-Modell. Außerdem fehlt ja immer noch die Infastruktur zum "schnellen laden" der Fahrzeuge... Darüberhinaus wäre eine Reichweite von 600KM schön, sowie der Wechsel/Tausch der Batterie innerhalb von "Minuten"... Ach wäre das schön ;) , wenn der Preis auch noch stimmt und jeder könnte immer und überall sein Fahrzeug aufladen. In der Nachbarschaft steht eine "öffentliche Ladegerät", aber für einen Tesla... :)

  • Danke für den Bericht!
    Auf nen Hybrid hätte ich schon richtig Lust(schont Bremsen, spart ordentlich Sprit), auf ein reines Elektrofahrzeug aber mal so gar nicht. Mir fehlt wirklich die Möglichkeit zu sagen: "So, ich muss heut 1100km am Stück fahren und morgen wieder und übermorgen(unsere Fahrten nach DE sehen ungefähr so aus :D).


    Gruß
    Silvio

    Live aus Russland
    - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI 03/2016, schwarz, Automatik, Xenon mit DLA, Discover Media, Lederaustattung, usw.
    - Kia Sorento 2.2CRDI 04/2017, weiss perleffekt, Automatik, Xenon, Leder, Navi, Panoramadach, Hifi System usw.

  • Vom Grundgedanken her gehts auf jeden Fall in die richtige Richtung!


    Für uns alteingesessenen Benzin - und Dieselstinker :D wird der Umstieg aber sicher ein harter Brocken.
    Möchte die Politik bei dieser positiven Umweltaktion auch mitwirken, sollten möglichst schnell und vor allem gleich sinnvolle E-Tankstellen errichtet werden bzw. eine "Tankstelle" zu Hause ohne Bürokratie und geringen Kosten möglich sein.


    Aber [lexicon='VW'][/lexicon] wird das ja wohl wissen: keine Steckdosen - kein E-Auto Verkauf!
    Aber der " Verwandtschaftsgrad " zwischen [lexicon='VW'][/lexicon] und Politik dürfte ja sehr eng sein und sollte daher kein Problem darstellen. 8)