Abgasskandal bei VW

  • Typisch Presse, man muß nur richtig schauen und nicht auf die oberflächliche SCHLAGzeile schauen.
    Es geht ja hauptsächlich um Euro 6.



    Zitat aus dem Artikel: "Als deutscher Vertreter des europäischen Dachverbandes Transport & Environment (T&E) weist die DUH auf dessen aktuelle Untersuchung vom 14.9.2015 hin, bei der T&E 23 Messungen zu Realemissionen von Euro 6 Diesel-Pkw ausgewertet hat. Das Ergebnis: Fast alle Fahrzeuge überschreiten die Grenzwerte für die gesundheitsschädlichen Stickoxide (NOx) um das bis zu 22-fache. Negativer Spitzenreiter war ein Diesel betriebenes Fahrzeug von Audi. Auch bei den von T&E durchgeführten Straßen-Messungen (Portable Emission Measurement System, kurz PEMS) überschreiten die tatsächlichen Emissionen den gesetzlichen Grenzwert für NOx im Mittel um das Fünf- bis Zehnfache."


    Ich will ja nicht den Begriff Lügenpresse benutzen aber man macht dann viel Wind und haut dann gleich alle Diesel in einen Topf :cursing: Was heißt denn fast alle Fahrzeuge und welche waren denn sauber oder noch sauberer. Den schmutzigsten nennt man. :cursing:
    Wir leben seit Jahren wissentlich mit dem Feinstaub bei Benzinern, das interessiert, weltweit keine Sau. Auch die dumme S... DUH nicht.



    Wobei ich den Betrug nicht gut heißen will, auf keinen Fall, die Verantwortlichen gehören bestraft, persönlich und nicht nur [lexicon='VW'][/lexicon] als Konzern.

  • Ja, Ja - Geld regiert die Welt und wenn es noch so schmutzig ist!
    Die Hersteller dürfen ja auch "ganz offiziell" falsche Verbrauchsangaben niederschreiben da verstecken sich dann auch falsche Abgaswerte.


    Aber alles egal - diese Woche wird unsere Erde ohnehin von einem Meteoriten getroffen ;(

  • Hier noch ein Interview.


    kuizkzuk



    Zitat aus dem Interview:



    Anders als in den USA ist Diesel in Europa ein großes Thema. Müsste man jetzt nicht untersuchen, ob diese Software auch hier eingesetzt wurde?
    Das wird die zwangsläufige Folge sein. Man wird in Grunde genommen den ganzen Testzyklus auf den Prüfstand stellen und durchsuchen – und zwar nicht nur bei [lexicon='VW'][/lexicon], sondern bei allen deutschen Automobilherstellern. Audi, BMW, Daimler, Ford, Opel, alle stehen jetzt unter dem Generalverdacht, dass da getriggert wird. Das wird die EU-Kommission schon aus Eigeninteresse machen müssen, schließlich gibt sie die Grenzwerte vor. Es ist nicht auszuschließen, dass da noch mehrere Bomben hochgehen! Die Branche ist transparent. Ingenieure und Fachleute sind untereinander gut vernetzt.



    Das heißt, in einigen Firmenzentralen könnten heute sehr nervöse Menschen sitzen.
    Aber selbstverständlich. Die werden sofort die IAA verlassen haben! (lacht) Wer am schnellsten weg ist, dort brennt es am meisten! Da wird es Schmauchspuren geben. (lacht)



    Zitat Ende :nix_sehen::nix_sehen::nix_sehen:


    Und jetzt am besten noch das Airbag-Debakel dabei, dann können se' aber einpacken.


    Ironie on: Ich habe heute "Kratzer" an meinem [lexicon='VW'][/lexicon]-Emblem gesehen! Da blättert jetzt die aufgedampfte Beschichtung ab! Ironie off

  • Das fängt ja auch schon ganz oben an der Spitze in unserem "Ländle" an. :baumstamm:

    Nicht nur in " Eurem Ländle "


    Diese meist hoch intelligenten Menschen schaffen es bis an die Spitze von Weltkonzernen sind dann aber doch zu dumm um zu begreifen das Lügen IMMER kurze Beine haben.
    Und wenn da jetzt wirklich bei [lexicon='VW'][/lexicon] Köpfe rollen sollten - ausgesorgt haben die allemal. Da kann Einem richtig <X werden.

  • Unser Verkehrsminister will ja alle Diesel von [lexicon='VW'][/lexicon] nachmessen lassen, das mhaut mich um. =O
    Das ist ja wohl das mindeste was hier zu Lande geschehen muss.
    Audi, BMW, MB und wie sie alle heißen, gleich noch mit anstellen.

  • Ich frage mich ernsthaft wie die Amerikanischen Hersteller die US-Normen schaffen! Mir kann keiner erzählen das die nicht auch tricksen und wahrscheinlich andere Hersteller auch. Leider hat sich aber nur [lexicon='VW'][/lexicon] erwischen lassen und daher die wird hier die Welle gemacht.....

  • Ich frage mich ernsthaft wie die Amerikanischen Hersteller die US-Normen schaffen! Mir kann keiner erzählen das die nicht auch tricksen und wahrscheinlich andere Hersteller auch. Leider hat sich aber nur [lexicon='VW'][/lexicon] erwischen lassen und daher die wird hier die Welle gemacht.....

    Mist, dass ich auch so eine Dreckschleuder fahre! Hätte besser auch so einen 280 PS BMW genommen, der nur 4.2 Liter auf 100km braucht. Oder einen Ford F150 mit V8.
    Also überraschen tut mich das alles nicht. Das war doch bekannt, dass die Elektronik auf die Testfahrten optimiert ist. Ist doch auch ein Problem des Gesetzgebers. Es wird ein Test vorgeschrieben und das Fahrzeug hat diesen bestanden. Ist doch noch nichtmal unehrlich. Da hat auch der Gesetzgeber versagt, aber der ist ja nie an etwas schuld (da ja auch der Gesetzgeber definiert, was Schuld ist). So einfach.

    Tiguan 1 - 2.0 TDI (140) DSG 4x4 Sportline Bluemotion , Titanium Beige, DCC und dies-und-das 8o

    Skoda Karoq 1.5 TSI DSG Style
    Smart ForTwo Cabrio Prime 90 DCT 8)

  • Gerade in einem ARD Beitrag. Es wird beim Abgastest nichts mehr gemessen, lediglich der (Fehler)speicher ausgelesen.


    Was dort programmiert ist, weiß ich als Laie nicht.


    Was ist denn derzeit, mal unabhängig von [lexicon='VW'][/lexicon].
    Die Abgasnormen werden nicht erfüllt.
    Es reicht aber aus, das in einem Fahrzeugpool mit 9 Stinkern ein E Auto produziert wird.
    Ein E Auto wiegt mit dem Faktor 1,5 x 2 die Stinker auf.
    Ubergangsregelung erfüllt!


    Jetzt ist mir auch klar, warum viele Gemeinden E Autos verbilligt zum testen bekommen.
    Die Gemeinden testen keine E Autos, sondern sorgen mit dafür, das E Autos im Umlauf sind, damit im Pool die Abgasnorm erfüllt wird.


    Ich finde es sehr gut, das es Bewegung gibt. Alles ist besser, als Stillstand. ;-)

  • Es wird immer undurchsichtiger, welche Motoren betroffen sind: alle 2.0 TDI oder nur die SCR-Varianten, die in den USA wohl schon seit einiger Zeit angeboten werden.


    Laut einem Bericht von n-tv wurde nur bei letzteren getrickst, um AdBlue zu sparen. Wäre möglich, wenn man das Volumen des Harnstofftanks eines [lexicon='VW'][/lexicon] mit dem der aktuellen E-Klasse von Mercedes vergleicht: 5 vs. 25 Liter!


    Gruß, Ulrich


    Track & Style; 2.0 TDI 103 kW 4MOTION; 7-G DSG; Pakete: Ablagen-, Ambiente-, Spiegel-, Winter-; Bi-Xenon; DLA inkl. LA; DCC; AHK; XSD; MFL mit Paddles; GRA; RNS 315; Climatronic; Rear View; ParkPilot; VZE; 230 V; MEDIA-IN USB; Standheizung; Gepäckraumboden herausnehmbar